Beantwortungsquote

100 %

Reaktionszeit

Binnen 4 Stunden

Bernd Delbrügge Duo

Gage

800 - 1.800 €

Standort

Bereiche

Dauer

nach Absprache

Profil

Bernd Delbrügge spielt Jazz und Artverwandtes ganz puristisch im Saxophon- und Piano- bzw. Gitarren-Duo. “Kölns bekanntester Saxophonist” (Zitat: Kölner Express) lässt sich bei seinen Duo Auftritten von so kompetenten Pianisten wie Gero Körner oder Till Schumacher bzw. Roger Schaffrath als Gitarrist begleiten.

Mehr lesen...

Mehr über Bernd Delbrügge Duo

Bernd Delbrügges Musik ist zu gleichen Teilen von den Blue Notes des Jazz, der Unverfrorenheit von Funk & Soul und der Tradition des Rhythm´n´Blues geprägt. Aus diesem Erbe tradierter Stilistiken erschafft er seinen ganz eigenen musikalischen Kontext. Die Kunst des Duo-Spiels ist für ihn gleichsam „Musikverdichtung“. Sie verlangt ein unmittelbares aufeinander Hören und aufeinander Eingehen. Konzentrierter und freier zugleich kann man Musik kaum aufführen.

Unlängst schrieb ein Musikjournalist in seinem Blog: “Just when I planned to move on, Delbrügge pulls an Ace from the pack in the form of Tom Waits classic ‚New Coat of Paint’. I’m going to catch a later train.”

Bernd Delbrügge startete sein professionelle Musiker Karriere Anfang der 90-er Jahre mit den legendären Soulcats. Als Bandleader der RTL Nachtshow schaffte er es in fast jedes deutsche Wohnzimmer, er arbeitete als Film- und Fernsehkomponist und betätigte sich als Schriftsteller.

Bewertungen ( | von Bernd Delbrügge Duo: 5,0 von 5 basierend auf 1 Bewertung )

5
1
5

Beste Wahl!

Wir haben Bernd Delbrügge zufällig entdeckt. Ein wunderbar sympathischer Mensch, wunderbare Musik, ein gelungenes Event! Wir sind sehr dankbar! Wir konnten mit Bernd unsere Freunde auf dem Standesamt überraschen.

Bewertet von Elka Edelkott und Katja Walterscheid am 25. April 2020

Kostenlose Anfrage an Bernd Delbrügge Duo

Wenn Sie Bernd Delbrügge Duo über dieses Formular kontaktieren, antwortet Bernd Delbrügge Duo Ihnen schnellstmöglich. Es ist gratis. Sie verpflichten sich nicht dazu, das erhaltene Angebot anzunehmen.