Beantwortungsquote

100 %

Reaktionszeit

Binnen 1 Stunde

Friedhofstrompeter André Günther

Gage

125 - 165 €

Standort

Profil

Ihr Solotrompeter für die Trauerfeier, Beerdigung und zur Abschiednahme am Grab in Unterfranken, Würzburg, Schweinfurt, Main-Spessart. Einfühlsam, erfahren, pünktlich, zuverlässig und kompetent, immer da! Heute gebucht - morgen da! Im Internet finden Sie unter dem Suchbegriff "Friedhofstrompeter Andre Günther" weitere Informationen über meine Arbeit.
Auf Wunsch spiele ich zu Feierlichkeiten in ganz Deutschland!

Mehr lesen...

Mehr über Friedhofstrompeter André Günther

"Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist"
Musikalische Umrahmungen durch einen Friedhofstrompeter haben lange Tradition. Diese Tradition möchte ich fortführen und somit zu einer würdevollen, unvergesslichen Abschiednahme des Verstorbenen und für deren Angehörigen beitragen.

Die Musikstücke, die ich für Sie spiele, sind dem Anlass entsprechend arrangiert. Meine Titelliste umfasst derzeit mehr als 250 Musikstücke aus den Rubriken: kirchlich/geistlich, traditionell/volkstümlich, modern und neutral. Gerne können Sie mir auch Vorschläge für Musikstücke unterbreiten. Sofern es hierzu Noten gibt, werde ich Ihre Wünsche gerne erfüllen.

Mein Einsatzgebiet ist Unterfranken (Bayern), also die Stadt- und Landkreise von Würzburg, Schweinfurt, Bamberg, Rimpar, Arnstein, Werneck, Estenfeld, Kitzingen, Bad Kissingen, Gemünden, Lohr, Bad Neustadt, Marktheidenfeld, Kreis Main-Spessart, also generell zirka 100 Kilometer um meine Heimatstadt Arnstein/Unterfranken. Bei den meisten Bestattungsunternehmen im genannten Gebiet bin ich als Musiker bekannt und gelistet. Ich trete aber auch an jedem anderen Ort dieser Welt auf, wenn Sie mich für Ihre Feier buchen möchten.

Kostenlose Anfrage an Friedhofstrompeter André Günther

Wenn Sie Friedhofstrompeter André Günther über dieses Formular kontaktieren, antwortet Friedhofstrompeter André Günther Ihnen schnellstmöglich. Es ist gratis. Sie verpflichten sich nicht dazu, das erhaltene Angebot anzunehmen.